Beljean Impulse

Das gleiche Seminar zweimal buchen – ist das sinnvoll für Führungskräfte?

[fa icon="calendar"] 7.06.2019 / von Mathias Heinrich

seminar-2283859_1280

(Bildquelle: Pixabay)

Immer wieder mal kommt die Frage auf, ob es sinnvoll ist, ein bereits absolviertes Seminar ein zweites Mal zu besuchen. Ich berichte dann gern von meinen Erfahrungen mit Seminaren, die ich zweimal besucht habe. Lesen Sie hier, warum ein es durchaus sinnvoll ist, ein einmal besuchtes Seminar noch einmal zu wiederholen.

Meine Erfahrungen

Beim ersten Mal war ich neugierig, was mich erwartet. Jede Stunde war neu für ich, bot neue Inhalte, die in mir neue Verknüpfungen erzeugten. Wenn Seminare gut sind (und das waren die von mir besuchten) dann erfordern diese Seminare natürlich auch ein intensives Auseinandersetzen mit den Inhalten und inwieweit diese zu mir passen. Am Ende blieb immer die Spannung, welche Veränderung ich ins Tagesgeschäft wirklich übernehmen kann.

Beim zweiten Mal eine für mich gänzlich andere Situation. Ich wusste, was mich erwartet und konnte die gebotenen Inhalte jetzt unmittelbar abgleichen mit meinen Aufzeichnungen vom ersten Seminarbesuch. Ich habe nach Verständnislücken gesucht, die mir beim ersten Mal gar nicht aufgefallen waren, weil da ja alles neu gewesen war. 

 

Mein Fazit:

Was ich damit sagen will, ist, dass meiner eigenen Erfahrung nach das gleiche Seminar zweimal absolviert, zu vollkommen unterschiedlichen Wahrnehmungen und auch Erkenntnissen führen wird. Bei mir jedenfalls war das mehrfach so.

Bei den Beljean Seminaren gibt es eine gewisse Menge an Überschneidungen von Themen. Ob ich mich mit Kunden oder Mitarbeitern auseinandersetze, ist natürlich fachlich unterschiedlich. Die dahinter liegenden Mechanismen sind jedoch die gleichen. Das ist ja auch der Grund, warum wir uns auf diese beiden Themen fokussieren.

 

Nachhaltiges Lernen durch Wiederholungen

Es ist schon verschiedentlich vorgekommen, dass Teilnehmende erst das Vertriebs- und später das Führungsseminar bei uns absolviert haben. Anfangs hatte ich Bange, dass bekannte Themen oder Übungen aus dem Vertriebsseminar zum Aufkommen von Langeweile, oder Bemerkungen wie „kenn ich schon“ führen würden, wenn diese im Führungsseminar an der Reihe waren. Und was soll ich sagen, nicht ein einziges Mal wurde ich mit dergleichen konfrontiert. Ganz im Gegenteil, wenn überhaupt jemand darauf angesprungen ist, dann eher nach dem Motto „schön, diese Übung noch einmal gemacht zu haben. Hat wieder neue Erkenntnisse gebracht.“

Auch diese Reaktion zeigt mir, dass Wiederholungen gar nicht solche empfunden werden. Der zweite Seminarbesuch ist häufig eingebettet in ganz andere Rahmenbedingungen. Und wir Menschen sind ja geneigt, dass gerade Erlernte mit aktuellem Erleben und Umfeld abzugleichen. Wenn sich das also ändert, dann ändert sich automatisch die Wahrnehmung der Seminarinhalte.

Sportler oder Musiker üben übrigens auch nicht nur einmal – sie üben ständig. Warum soll das bei Seminaren anders sein?

Bleibt am Ende die Ressourcen-Frage. Ein zweiter Seminarbesuch kostet wieder Zeit und Geld. Die Zeit können wir Ihnen nicht ersparen, dafür versprechen wir neue Erkenntnisse. Und beim Thema Geld sind wir ganz transparent. Wiederholer bekommen automatisch 50% Nachlass auf den Seminarpreis bei 100% Leistung. Na, wenn das kein Grund ist, mal über eine Wiederholung nachzudenken 😊 ….

Hier den Blog abonnieren

 

Ich wünsche Ihnen, dass Sie bei Wiederholungen ähnliche Erfahrungen machen, wie das bei mir der Fall war und freue mich, wenn Sie mir Ihre Erfahrungen dazu per Mail oder über die sozialen Medien mitteilen.

 

Lesen Sie zu diesem Thema auch diese weiteren interessanten Blog-Artikel:

 

Hier noch das passende Zitat eines Seminar - Teilnehmers:
Ich glaube, dass ich schon ganz gut unterwegs bin; dieses wieder sehr gute Seminar hat trotzdem einiges Neues gebracht und vieles Vorhandenes abgerundet. Besonders haben mir dieses Mal die Teamzusammensetzung, die Inhalte und die Moderation von Herrn Heinrich gefallen.

Rainer Bachen, Vertriebsleiter, Prokurist der Leonhard Moll Betonwerke GmbH & Co KG

 

Sie möchten das hier angerissene Thema vertiefen und uns kennenlernen? Sie haben Interesse, vom Kennen ins Können zu kommen. Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

            Lernen Sie uns kennen  >         

 

Topics: Konzept, Umgang mit mir selbst

Mathias Heinrich

Geschrieben von Mathias Heinrich

Der Blog Beljean Impulse

Das Seminar-, Beratungs- und Coaching-Geschäft ist sehr individuell. Ob Sie als Kunde und wir als Anbieter zusammenpassen und im Sinne Ihrer Zielvorgaben erfolgreich sein werden, lässt sich in einem persönlichem Gespräch häufig nicht herausfinden. Für uns aber steht die Nachhaltigkeit Ihrer Zielerreichung an erster Stelle. Daher möchten wir Ihnen mit diesem Blog die Möglichkeit geben, uns kennenzulernen. Schnuppern Sie also gern in unseren Seminarinhalten und Empfehlungen, die wir hier in diesem Blog einstellen. Wenn Sie sich da wiederfinden, werden wir Ihnen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit helfen können, über sich hinauszuwachsen. 

Hier unseren Blog abonnieren:

Weitere Beiträge

Neuer Call-to-Action